Thema des Monats Mai: Corona-Pandemie: Was ist in Ihrer Tierazrtpraxis aktuell anders als sonst


Seit dem 27. April dürfen Tierarztpraxen wieder alle Tätigkeiten aufnehmen. Also auch im prophylaktischen Bereich, wie Impfungen und Kastrationen arbeiten, sowie nicht dringliche Abklärungen durchführen.
Weiterhiin gelten aber die folgenden Vorkehrungen zu unser aller Sicherheit:
Nur gesunde Personen und nur eine Begleitperson pro Tier betreten die Praxis
Nach Betreten der Praxis bitte unmittelbar Händewaschen
Das Tier wird auf dem Behandlungstisch nur vom Personal gehalten.
Wir geben uns nicht die Hände und halten möglichst grossen Abstand zueinander.
Wir versuchen wenn immer möglich die Terminvergabe so zu gestalten, dass sich nur jeweils 1 Kunde in der Praxis aufhält.
Die Berührungsoberflächen der Praxis ( Türkliniken, Zahlterminal und dergleichen werden mehrfach täglich desinfiziert, ebenso alle Instrumente, die in Kontakt mit dem Tier kommen (zum Beispiel Stethoskope).

Wo sich die Abstandsregel nicht einhalten lässt, zum Beispiel im Rahmen des Notfalldienstes, wenn Tierarzt und Tierbesitzer alleine in der Praxis sind, erlauben wir uns, auf beiderseitiger Maskentragepflicht zu bestehen.
Bezahlen Sie bitte wenn immer möglich mit Debit- oder Kreditkarte.

Futter und Medikamente deponieren wir gerne vor der Türe oder im Milchkasten der Praxis.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Augenblick auf das Auslegen von Zeitschriften im Wartebereich verzichten.








cms